Die Hesko-Challenge 2018

Auch in diesem Jahr spielen wir wieder die beliebte Reihe der Hesko-Challenge. Hier werden jeweils an zehn Donnerstagabenden bis zum September neun Loch gespielt. Die perfekte Turnierreihe für Leute, die wenig Zeit haben. Hier der Überblick über die gesamte Challenge, die am 19. April gestartet ist. Den Gesamtsieg holte am 27. September 2018 Severin Limmer.

Finale – das letzte Turnier

Das ist die Siegerehrung der HESKO Challenge 2018 bei Panorama-Golf.

Siegerehrung des letzten Turniers und der Gesamtsieger. Sponsor Gerhard Knößlsdorfer, HESKO Arbeitsschutz, Fürstenzell, (links im Bild) und Manager Jochen Ziffels (rechts) gratulieren Siegern und Platzierten Werner Most, Uwe Thäle, Florian Heidel, Gesamtsieger Severin Limmer, Hermann Moser, Stephan Kinnigkeit und Erwin Artinger.

Spannung am 27. September 2018: Zum letzten Mal gingen die zwei Damen und elf Herren auf die Kurzrunde zur Hesko-Challenge 2018 bei ausgezeichneten Bedingungen. Den Bruttosieg verbuchte einmal mehr Dr. Uwe Thäle mit 15 Punkten nach neun Bahnen. Die Nettoklasse A entschied Werner Most für sich (18 Punkte), Netto B: Erwin Artinger (20 und neues Hcp. 19,4), Netto C: Florian Heidel (18).

Dann wurde es spannend: Wer wird Sieger in der Gesamtwertung. Sponsor Gerhard Knößlsdorfer, Geschäftsführer von HESKO Arbeitsschutz in Fürstenzell, verkündete das Ergebnis: Severin Limmer lag mit 79 Gesamtnettopunkten auf Platz eins. Herzlichen Glückwunsch. Hier geht es zum Bericht vom Finale.

Sieg und Single

Hesko-Challenge am 2. August 2018. Die Sieger

Die Sieger der Hesko-Challenge am 2. August: Severin Limmer, Matthias Simmerl, Gesamtsieger Stephan Kinnigkeit und Elke Hellauer. Es gratuliert Jochen Ziffels.

Am 2. August 2018 machten sich trotz der respektablen Hitze wieder 22 Golferinnen und Golfer auf den Weg über neun Bahnen zur nächsten Hesko-Challenge.

Am Ende gab es ein besonderes Ereignis würdig zu begehen: Stephan Kinnigkeit hatte nicht nur die  Bruttowertung mit 15 Punkten gewonnen. Nein, er hatte auch die große Hürde genommen. Mit 20 (38) Nettopunkten ist er nun unter die Singles gegangen: Ein Handicap von 9,8 ziert nun seine Scorekarte – was ihm eine kräftige Weißbierdusche durch Manfred Köck einbrachte. Bei der Hitze und dem Ergebnis eine willkommene Abwechslung.

Glückwunsch zu diesem Erfolg und auch allen anderen Siegern: Elke Hellauer sicherte sich mit 14 Brutto- und 19 (37) Nettopunkten den Sieg in der Nettoklasse A und ein ebenfalls verbessertes Handicap (jetzt 11,9) bedeutete.
Matthias Simmerl gewann in der Netto-Wertung B und verzeichnet nach 21 (39) Nettopunkten eine Verbesserung auf nun 27,0.

Jung-Golfer Severin Limmer schlug ebenfalls ordentlich zu, war in der Gesamtwertung sogar auf Platz drei (12 Brutto) und siegte in der Klasse C mit 36 (54) Punkten. Neues Handicap: 30,5.

Für alle, die sich die Hesko-Challenge nicht entgehen lassen wollen, nächster Termin: 30. August. 

Hesko-Challenge am 19. Juli

Hesko-Challenge 19. Juli 2018 bei Panorama-Golf

Hesko-Challenge am 19. Juli 2018 mit dem Bruttosieger Wolfgang Lachmund (2. von rechts). Die Netto-Sieger: Josef Obernhauber, Erwin Artinger und Franz Xaver Hartl. Es gratuliert Cristina Sippl vom Panorama-Office.

20 Golfer gingen am 19. Juli auf die 9-Loch-Runde. Und diesmal sammelte Wolfgang Lachmund die meisten, nämlich 14 Bruttopunkte. Mit 21 Nettopunkten konnte er außerdem sein Handicap auf 12,4 verbessern. Herzlichen Glückwunsch.

Die Nettosieger:

Netto A: Josef Obernhuber, 20 (38)

Netto B: Erwin Artinger, 22 (40)

Netto C: Franz Xaver Hartl (24 (42).

Das nächste Turnier findet am Donnerstag, 2. August, ab 16.30 Uhr statt.

Drittes Hesko-Turnier

Am 17. Mai machten sich zehn wackere Golfer, darunter eine Golferin, bei weniger schönem Golfwetter auf die Kurzrunde nach Feierabend. Den Bruttosieg holte sich einmal mehr Sebastian Gell, der elf Punkte auf der Scorekarte stehen hatte.

In der Nettoklasse A gewann Wolfgang Lachmund mit 15 (33) Punkten.

Erster in der Nettoklasse B wurde Felix Knauer mit 21 (39) Punkten, was eine Handicap-Verbasserung auf 23,3 bedeutete.

Gastspielerin Alexandra Schmitt konnte sich als Neuling mit 45 Nettopunkten (27) auf Hcp. 45 verbessern.

Herzlichen Glückwunsch!

Zweites Turnier am 3. Mai

Eine reine Herrensache war das zweite Turnier der Hesko-Challenge 2018 am 3. Mai. Elf Golfer machten sich nach Feierabend auf auf die Runde. Den Bruttosieg holte sich Stephan Kinnigkeit mit 14 Punkten (19 Nettopunkte, neues Hcp: 11,6).

In der Nettoklasse A siegte Sebastian Gell, der mit 18 Punkten sein Handicap 11,4 hielt.

In der Nettoklasse B hatte Sebastian Kramp die meisten Punkte, nämlich 23, wodurch er sein Handicap auf 28,9 verbesserte.

Ebenfalls nach unten ging’s mit dem Handicap von Hermann Moser: 25 Punkte bedeuten ein Handicap von 43.

Zweites Hesko-Turnier mit den Siegern Sebastian Gell, Sebastian Kramp, Hermann Moser, Stephan Kinningkeit und Cristina Sippl vom Panorama-Office, die die Sieger ehrt.

Zweites Hesko-Turnier mit den Siegern Sebastian Gell, Sebastian Kramp, Hermann Moser, Stephan Kinningkeit und Cristina Sippl vom Panorama-Office, die die Sieger ehrt.

Der Start am 19. April

Gestartet wurde am 19. April bei traumhaftem Wetter. Und die Siegerehrung fand vor einem Bilderbuch-Sonnenuntergang statt (siehe Bild oben)

Mit Sebastian Gell wurde der erste Bruttosieger der Saison geehrt, der die neun Loch mit 12 Bruttopunkten absolviert hatte.

Die ersten Nettosieger: Klasse A, Elke Hellauer (35), Nettoklasse B: Erwin Artinger (45, neues Hcp: 34,5) und Nettoklasse C: Ralf Sachling (42, neues Hcp: 46). Die Siegerehrung nahm Cristina Sippl vom Panorama-Office vor.

Start der Hesko-Challenge: Ralf Sachling, Cristina Sippl, Elke Hellauer, Sebastian Gell und Erwin Artinger. © ek

Start der Hesko-Challenge: Ralf Sachling, Cristina Sippl, Elke Hellauer, Sebastian Gell und Erwin Artinger.